c/o Markus Steinkamp

FDP Wallenhorst freut sich über neue Wartehallen in Rulle

FDP-Mitglieder an der Bushaltestelle
v.l.n.r.: Aaron Schoemaker, Niklas Müller, Jan Wißkirchen (Foto: FDP Wallenhorst(

Die FDP Wallenhorst hatte 2019 nach Gesprächen mit Ruller Bürgerinnen und Bürgern darauf gedrängt, die Bushaltestellen am Stadtweg mit Wartehallen auszustatten. Hintergrund war, dass seit der Einführung der Buslinie 533 die früher nur wenig genutzten Bussteige regulär in Fahrtrichtung Osnabrück angefahren wurden. Der Schüler Aaron Schoemaker berichtet von gefährlichen Situationen gerade bei Dunkelheit: „Bei Regen stellten sich viele Schülerinnen und Schüler auf der überdachten Gegenseite unter und wechselten bei herannahendem Bus die Seiten.“

„Rechtzeitig zur dunklen Jahreszeit 2020/2021 steht nun niemand mehr im Regen“, freut sich Niklas Müller, Kreisgeschäftsführer der Jungen Liberalen Osnabrück-Land und Mitglied der FDP Wallenhorst. „Es ist schön zu sehen, dass man in der Kommunalpolitik auch unbürokratisch und zügig mit kleinen Maßnahmen Verbesserungen für die Allgemeinheit erzielen kann, ganz ohne theatralischen Dringlichkeitsantrag“, so Niklas Müller weiter.

Auch Jan Wißkirchen, Schüler aus Rulle und aktives Mitglied der FDP, ist zufrieden: „Viele Schülerinnen und Schüler, die mit dem Bus z.B. zur Schule in Osnabrück fahren, sind nun besser geschützt.“ Er sieht dabei aber nicht nur Vorteile für seine Generation: „Ältere Fahrgäste oder andere Personen haben nun auch die Möglichkeit, auf überdachten Sitzplätzen zu warten.“

Daher freut sich die FDP, dass hier trotz Corona-Krise Haushaltsmittel eingesetzt werden konnten und dankt der Verwaltung. Schon früher konnte die SPD/FDP-Gruppe mit gezielten Nachfragen Verbesserungen für Radfahrer, ÖPNV-Nutzer und die Verkehrssicherheit erreichen, z.B. durch die Fahrradbügel am Wellenkamp.
 

Umgestaltung Wellenkamp
Fahrräder behindern nicht mehr die Fahrgäste beim Ein- und Ausstieg (Foto: FDP Wallenhorst)

An weiteren Ideen zur Förderung des ÖPNV oder der Infrastruktur für Bürgerinnen und Bürger für Rulle mangelt es den jungen Mitgliedern nicht. Jan Wißkirchen wünscht sich eine bessere Verbindung der Verkehrsträger wie z.B. durch die Osnabrücker Mobilkarte, die Busfahren mit Carsharing und Fahrradmitnahme verbindet. Niklas Müller möchte die zuletzt zusammengestrichenen Öffnungszeiten der Post in Rulle durch eine Packstation vor Ort kompensieren.